Die Bhutan Intensiv Motorradtour - unsere beste Bhutan Motorbike Tour aller Zeiten

 


 

Kusuzangpo - so begrüßen sich die Menschen im Himalaja-Königreich Bhutan.

Bhutan Motorradtouren

 

Eingebettet zwischen Indien und Tibet war das Land lange ein Hort religiöser Abgeschiedenheit und geheimnisvoller Geschichten. Langsam öffnet sich das Königreich nun dem Tourismus. Aber nur etwa sechzigtausend westliche Touristen besuchen das Bergland jedes Jahr, individuelle Reisen ohne Begleitung sind nicht möglich. 

 

Jeder Besuch des "Glücks"-Königreichs Bhutan, Land des Donnerdrachens, ist immer noch ein ausgesprochen exklusives Erlebinss. Zu sehen bekommt man eine Welt, deren einzigartige Natur noch weitgehend unberührt ist. Ein Land der schneebedeckten Berge, tiefe oder weitgestreckte Täler mit fruchtbaren Reisfeldern und Obstgärten, kleinen Dörfern und lebhaften Marktflecken.

 

787 789 DSC00691 DSC00702

 

 

Nach 25 Motorradtouren durch Bhutan in den letzten 11 Jahren haben wir uns entschieden, unser Programm nochmals deutlich zu verbessern. 

 

Das immer weiter zunehmende Verkehrschaos in Sikkim und Darjeeling macht uns keinen Spaß mehr. Wir wollen lieber die kostbaren Reisetage dort verbringen, wo es am schönsten und spannendsten ist:   In den wilden Bergen und der wundersamen Hauptstadt von Bhutan

 

P1050471

 

Unsere neue Tour heißt BHUTAN INTENSIV und bietet 11 Tage nur das Feinste von Bhutan

 

Das neue Routing mit allen Highlights und viel Zeit zum Genießen des Landes hat sich unser Roadcaptain Peter ausgedacht. Er hat in den letzten 8 Jahren sehr viel Zeit in Bhutan verbracht und kennt das Land bestens. Seit 2009 ist er auch Mitglied des einzigen Biker Clubs im Lande, des "Bhutan Dragons MC".

Gestartet wird die Bhutan Motorradtour jetzt im kaum erschlossenen wilden Osten des Landes und dann geht es quer über alle Bergpässe bis ganz in den Westen zum legendären Tiger´s Nest Kloster im Paro Valley.

Neu sind die drei Doppelübernachtungen, zuerst in Bhumthang, der Schweiz Bhutans, wo wir ganz stilecht beim Schweizer Bhutanesen Fritz und seiner Familie im "Swiss Guest House" wohnen werden.

In der Hauptstadt Timphu zieht es uns für 2 Nächte direkt ins Zentrum in ein stilvolles 3 Sterne Boutique Hotel  und in der Flughafenstadt Paro wohnen wir in der restaurierten Burg des ehemaligen Fürsten der Region, im sehr eindrucksvollen "Gangtey Palace"- Hotel über dem Paro Tal

Nicht zu vergessen, die Übernachtung im verwunschenen "Black Forrest" dem Pubjika Valley bei den schwarzen Kranichen…

 

P1030208 P1030173

 

 

Am Ende der Bhutan Motorradtour fliegen wir von Paro aus direkt zurück nach Delhi.
Mittags checken wir in der Aerocity Delhi in das komfortable Ibis Hotel ein. Zum Abschluss unserer Tour besuchen wir den Khan Market im südlichen Stadtzentrum, ca 45-60 Minuten mit unserem privaten A/C Luxusbus entfernt. Wir besuchen den "Royal Enfield Flagship Store"  und ein "Farewell Dinner" in eine gute Resto Bar , das Smokey´s BBQ für unser Abschiedsdinner. Dann gehts zurück richtung Airport und Ibis Hotel. Wer nicht gleich nachts nach Hause fliegt kann im Ibis Hotel übernachten, den Transfer zum New Delhi Airport organisieren wir auf jeden Fall auch am nächsten Tag noch..

Die Flüge von New Delhi / Indien nach  Guwahati / Assam und von Paro / Bhutan nach Delhi sind im Bhutan Motorradtour Preis enthalten.

 

DSC00796 DSC00791 P1060399 P1050551

 

 

 

Jetzt haben wir die neue Bhutan Intensiv Motorradreise mal genauso geplant, wie unsere Guides sich immer eine große Bhutan Motorrad Tour gewünscht haben.

Keine Kompromisse mehr, und das chaotische Ost-Indien nur im Taxi oder Bus.

 

 

DSC00733 DSC00739 P1060346 DSC00835

 

 

Spektakuläre Berge, seltene Pflanzen- und Tierarten, die Mauern uralter buddhistischer Klöster und seine mystische Aura machen Bhutan zu einem einzigartigen und exklusiven Reiseerlebnis.

 

Dass diese Reise anders als normale Motorradreisen ist, dazu tragen auch die klassischen Royal Enfield 500-Einzylinder-Motorräder bei, mit denen wir Bhutan bereisen und die als Relikte längst vergangener Kolonialherrschaft fast originalgetreu weitergebaut werden.

 

Unsere Company "Classic Bike Adventures India" hat mit Peter und seiner Crew mehr als 500 Motorradtouren in Asien erfolgreich organisiert, sie waren bereits mehr als 25mal in Bhutan mit Motorrädern unterwegs. Peter's Classic Bike steht für neue, gut gewartete und gepflegte Enfield Motorräder mit Linksschaltung und E-Starter, plus komfortable, sichere Begleitfahrzeuge, eine professionelle Crew mit deutschen Guides, die alle seit vielen Jahren in Indien leben und arbeiten.

 

Peter ist in Bhutan sehr gut vernetzt, er ist Mitglied im einzigen Motorcycle Club des Landes, dem "MC Bhutan Dragons", der von einem Prinzen der Königsfamilie geführt wird und der neben dem gemeinsamen Biken nur karitativen Zwecken dient. Ein Treffen mit den "Dragons" in Ihrem Clubheim in der Haupstadt gehört zu jeder unserer Biketouren dazu.

 

P1020972 P1020959 P1020838 P1020830

 

 

Bhutan Intensiv Motorradtour Beschreibung

 

Bei der 13-tägigen "Bhutan Intensiv" Motorradtour beginnt die Reise in Neu Delhi. Von dort geht es per Inlandsflug am frühen Morgen weiter in unser Zielgebiet nach Guwahati, der Hauptstatt des Bundesstaates Assam. Dort beginnt die gemeinsame vierstündige ca. 100km lange Autofahrt zur Grenze von Bhutan, wo wir am frühen Nachmittag ankommen werden.

Am nächsten Morgen kann schon die Bike Tour beginnen.

Auf der Rückreise verlassen wir Bhutan mit dem Flieger Richtung New Delhi und reisen noch einmal nach Indien ein. Nach einem Besuch es Royal Enfield "Flagship Stores", einem leckeren "Farewell Dinner" steht der Transfer zum Delhi Airport an , oder auf Wunsch eine  letzte Übernachtung  in der Nähe des internationalen Flughafens in einem Aerocity Hotel..  

 

 

Bhutan XXL Motorradtour Karte

 

 

 

BHUTAN INTENSIV MOTORRADTOUR   -  DAS ROUTING

Hinweis:

Individuelle Bhutan Touren für private Gruppen ab 2 Personen und 4 Tagen Aufenthalt organisieren wir gerne für sie das ganze Jahr hindurch.

Wir machen Ihnen gerne ein Angebot, und das nicht nur für Motorradfahrer ! 

 

Tag
  Abreise von zu Hause
1  Sun  Flug Dehli - Guwahati - Taxifahrt 100km Hotel Menjong in Samdrup Jongkhar
2  Mon  Samdrup Jongkhar - Trashigang 140 km  Hotel Lingkor Lodge in Trashigang
3  Tue  Trashigang - Mongar  110 km  Wangchuk Hotel in Mongar
4  Wed  Mongar - Bumthang 200 km  Swiss Guest House in Bumthang
5  Thu  Tagesausflug 50-100 km  Swiss Guest House in Bumthang
6  Fri  Bumthang - Trongsa  90 km  Yankill  Resort, Trongsa
7  Sat  Trongsa - Phubjika Valley 150 km   Damchen Resort im Phubjika Valley
8  Sun  Phubjika Valley - Ponaka  100 km   Y.T. Resort nahe von Ponaka
9  Mon  Ponaka - Thimpu 90 km  Hotel Jomolhari in Thimpu
10  Tue  ½ Tagestour rund um Thimpu , nachmittags frei zum Shoppen, 70 km  Hotel Jomolhari in Thimpu
11  Wed  Thimpu - Paro via Haa Valley und Chele La Pass 140 km  Gangtey Palace in Paro
12  Thu  ½ Tages Trek zum Tiger´s Nest - nachmittags frei  - No Biking  Gangtey Palace in Paro
13  Fri

Paro - New Delhi mit dem Flieger, dann Besuch des
Royal Enfield Flaship Store  und Abschiedsdinner im Khan Market

.....und eventuell Transit Hotel IBIS am Delhi Airport

 ... auf Wunsch Ibis Airport Hotel
14  Sat  Schon in der Nacht Transfer zum Delhi Airport, Flug nach Hause
  Ankunft zu Hause, kein Hotel 

 

 

13 Tage Bhutan Intensiv Motorradtour  - Der detaillierte Tourverlauf

 


 

1. Tag: Individuelle Anreise nach Delhi und Weiterflug nach Guwahati. Danach Taxi Transfer zur Grenze von Bhutan.

 

Ankunft in Delhi am frühen Morgen, und Weiterflug nach Guwahati, der Hauptstadt Assams in Ost-Indien.

Begrüßung durch unsere Crew und Transfer in SUV Taxis ca. 100 km bis nach Samdruk Jongkar, der ostbhutanesischen Grenzstadt. Nach den Grenzformalitäten werden wir auf der bhutanesischen Seite zunächst einmal entspannen und uns dann beim gemeinsamen "Welcome Dinner" besser kennen lernen.

Übernachtung im Hotel Menjong ( oder Hotel T.N.T )  in Samdrup Jongkhar auf ca. 200m Höhe.

Mögliche Flugzeiten für den Delhi Gauwahati Flug:

Taxitransfer ca. 4 h; 100 km

 


 

2. Tag: Von Samdrupjonghar nach Trashigang in Ost-Bhutan 

 

Es geht erst mal nur aufwärts von 200 m über dem Meeresspiegel an der Grenze zum indischen Bundesstaat Assam schnell auf über 1.000 m.

In Khaling besuchen wir eine Weberei, eine Handwerkskunst, die hier in Ost-Bhutan sehr populär ist. Nach 100km erreichen wir das einzige Universitäts-Kolleg Bhutans in Kanglung. Schon heute zeigt sich uns Bhutan als echtes Biker Paradies.

Auf und ab und um unzählige Kurven, durchs Bergland; unterwegs geniessen wir ein Picknick Lunch. Trashigang ist ein winziges, idyllisches Städtchen, wir werden eine kleine Erkundigungstour organisieren.. 

Übernachtung und Dinner im Hotel Lingkor Lodge  oder im Hotel New Druk Doethjung Resort auf 1.250m Höhe.

Tagesetappe etwa 140 km   

 


 

3. Tag: Trashigang - Mongar

                                             

Von Tashigang geht es heute in entspannter Fahrt über Drametsi nach Mongar Erst geht es durch das vergleichsweise tief gelegene und heiße Kanglung Chu Tal , danach winden wir uns in den "Yadi Loops" durch schöne Nadelwäder aufwärts ins idyllische Drametsi.

Auf dem Weg ins kleine Distrikt-Städtchen Mongar überqueren wir den 2.490m hohen Kori-La Pass.

Dinner und Übernachtung im Wangchuk Hotel oder im Hotel Druk Zhongar in Mongar auf ca 1.800m Höhe.

Tagesetappe etwa 110 km

 


 

4. Tag:  Von Mongar ins Bumthang Valley, die Schweiz Bhutans

Durch das Choskhor Valley nach Ost-Bhutan über drei Bergpässe

Von Bumthang geht es weiter Richtung Osten. Ist schon der Westen Bhutans kaum besucht, so verirren sich in diese abgelegene Gegend kaum noch Touristen. Wir überqueren den wilden "Tumsi La" Pass. Er ist mit 3.780m einer der höchsten Straßenpässe Bhutans und führt uns so nebenbei auch gleich noch durch unterschiedliche Klimazonen mit wunderschöner, ständig wechselnder Vegetation.

Auf dem Wege werfen wir während eines kurzen Tee-Stopps einen Blick auf das kleine Bauerndorf Ura, welches für bhutanische Verhältnisse recht untypisch aufgebaut ist. Die Häuser stehen hier sehr nahe beieinander, damit sich die Bauernfamilien ohne Umstände untereinander helfen können. Alle Häuser sind hier bemerkenswerterweise in die gleiche Richtung ausgerichtet. Übernachtung bei Fritz und seiner Familie im stilvoll-gemütlichen Swiss Guest House

Tagesetappe etwa 200 km

 


 

5. Tag: Im Bumthang Valley - Wir besichtigen Temple, Klöster und die Weissbier Brauerei

Den heutigen Tag verbringen wir mit der Erkundung des Choskhor Valleys, wo Schweizer Braunbunte weiden und die Schweizer auch gleich eine Molkerei und Käserei betreiben. Natürlich interessiert uns auch der "Jambay Lhakhang", der zweitälteste Bhudda Tempel in ganz Bhutan, gebaut im 7. Jahrhundert by Songtsen Gampo, dem damaligen König von Tibet.

Auch "Tamshing Gompa" ist einen Besuch wert, eines der ältesten Klöster Bhutans mit einem beeindruckendem Tempel aus dem 15. Jahrhundert. Danach können wir die kleine Weissbierbrauerei der Schweizer besichtigen, eine Bier- und Käseprobe gehört dazu. Wir übernachten nochmal im rustikal-gemütlichen Swiss Guest House in Jakar auf gut 2.550m Höhe. Nach dem leckeren Dinner genießen wir den Abend am Lagerfeuer.

Tagesausflug etwa  50 -100 km

 


 

6. Tag: Vom Bumthang Valley über den Yotong La (3.425m) bis nach Trongsa

Wir verlassen über den Yotong La Pass (3.425m) das überaus malerische Bumthang Valley. Am Weg dorthin bietet sich ein kurzer Besuch bei den Chumey Yathra Webern an. Der Dzong von Trongsa ist ein Monument von besonderer Schönheit, er strahlt die Kraft und Macht des früheren Fürsten von Zentral-Bhutan aus. Unbedingt sehenswert!

Wir übernachten im Yankill Resort mit Blick auf den Dzong, einen idyllischen Garten und einer sehr liebevollen Crew, die uns gerne ein Lagerfeuer bereitet…

Tagesetappe : ca. 90 km


 

7. Tag: Von Trongsa  in das Tal der schwarzen Kraniche - Phubjika Valley

Nach dem Frühstück geht es zuerst zum Dzong und eventuell auch noch ins Nationalmuseum. Dann kommt eine der schönsten Tagesetappen, wir klettern wieder hoch hinauf, nicht enden wollende Kurven führen uns zum "Pele La Pass" (3.300 m). Auf dem Anstieg legen wir einen kurzen Stopp in der Nähe der eindrucksvollen "Chendebij Choerten" ein.

Wieder stundenlanger Kurventango, Biken vom feinsten im "Schwarzwald Bhutans", den Black Foorest Mountains ...

Nach der Passhöhe verlassen wir den "Highway" für unseren kleinen "Abstecher" ins Tal der schwarzen Kraniche und zum Kloster Gangtey. Wir bleiben heute im Phubjika Valley auf 2.800 m Höhe. Dinner und Übernachtung im Damchen Resort. Am Nachmittag Gelegenheit für eine kleine Wanderung. 

Tagesetappe : 150 km

 


 

8. Tag: Vom Gangtey Kloster im Pubjika Valley über die Ruinen von Wangdue nach Punaka 

Rund 4 Stunden Kurventango vom Feinsten, dann sehen wir den Punaka Dzong zum ersten Mal. Dieser Dzong gilt als der Eindrucksvollste in ganz Bhutan, er ist bis heute auch der Wintersitz der bhutanesischen Regierung. Wir haben ausreichend Gelegenheit dieses monumentale Bauwerk zu bestaunen.

Abends dann ein leckeres Dinner und danach ein gemütliches Lagerfeuer mit unserem Herbergsvater, dem "Y.T.Tiger" …

Tagesetappe: ca. 100 km


 

9. Tag:  Von Punaka Auffahrt zum Dochu La Pass und weiter nach Thimphu 

Gleich nach Punaka beginnt die Straße in vielen Serpentinen rasch anzusteigen, bis zum Dochu La, der auf einer Höhe von 3.450 m liegt. Die Passhöhe wird von einem großen bhutanesischen Chorten und von Gebetsfahnen markiert.

Wir übernachten in der Hauptstadt. Nach dem Dinner in einem Spezialitäten-Restaurant gehen wir gerne noch auf eine kleine Pubtour durch die vielleicht kleinste Hauptstadt der Welt...

Tagesetappe: ca. 100 km


 

10. Tag: Thimphu City und Valley Tour

Nach dem Frühstück geht es auf eine kleine Sightseeing-Tour rund um Thimphu. Es gibt viel zu sehen, eine Riesige Buddha Statue, die urigen Takins, das Wappentier Bhutans, und den Dzong des Königs…

Zum Mittagessen besuchen wir den "Royal Bhutanese Golf Club", für Golfer gibt es die Gelegenheit sich hier mal auszuprobieren... die Hauptstadt von Bhutan hat eine interessante Einkaufsstrasse, Cafes und einen Pub mit leckeren Yakburgern zu bieten, wir besuchen am späten Nachmittag das Clubheim des MC "Bhutan Dragon´s"- Bhutans einzigem Motorradclub, und meist wird aus dem Treffen eine zünftige kleine Biker Party ..(2.550 m, ca. 70.000 Einwohner).

Tagesetappe: ca. 40 km


 

11. Tag: Thimpu - Paro über das Ha Valley und den 3.990m hohen Chele La Pas

Heute erwartet uns ein toller Kurventanz durch den Westen Bhutans über den mit 3.990 m höchsten Pass Bhutans, den Chele La Pass mit Blick ins Ha Valley und zum Kloster Dobj.

Es beginnt mit einem Stück auf der neuen "Schnellstraße".  Recht zügig, auf bestem Asphalt verlassen wir Thimphu bis zur 30 km entfernten Coronation Bridge.

Der Ort Paro  ist nur klein, denn die meisten Menschen wohnen in der Umgebung, wo sie die fruchtbaren Felder des Landes bewirtschaften. Die Allee, die von der Brücke des Dzong nach Paro führt, ist von sehr großen Chorten gesäumt. Rechts, kaum sichtbar, liegt der Königspalast von Ugyen Pelri, der um 1930 vom Paro Penlop Tshering Panjor erbaut wurde. Übernachtung im restaurierten Fürstenpalast, dem Gangtey Palace Resort, einem der schönsten Hotels in ganz Bhutan.

 Tagesetappe : 160 km


 

12. Tag: Paro Tal, Taktshang Kloster ("Tigernest" und "Löwenhöhle") und / oder Besuch der

               Ruinen der Klosterburg Drukgyel Dzong

Am Morgen organisieren wir eine fantastische Trekking-Tour zum berühmten und überaus imposanten Taktshang Kloster ("Tigernest")

Es ist eines der wichtigsten Nationalheiligtümer Bhutans und liegt als grandioser Aussichtspunkt spektakulär auf einem Felsvorsprung (Aufwand: 4 bis 5 Stunden Aufstieg, über 500 Höhenmeter)

Alternativ gibt es eine kleine Rundfahrt durch das Paro Tal im Westen Bhutans zu den imposanten Ruinen der Klosterburg Drukgyel Dzong. Gelegenheit zum Sightseeing und Shopping in der städtischen Siedlung Paro, die erst 1985 hier entstanden ist.

Wie so häufig in Bhutan, gab es auch hier in unmittelbarer Nähe des Dzong kein Dorf. Die Häuser, die heute an der Hauptstraße stehen, sind im traditionellen Stil gebaut und mit bunten Mustern bemalt. Ebenerdig befinden sich kleine, für ein Bergdorf typische Läden, die die Einwohner mit den wichtigsten Waren versorgen.

 


 

13. Tag: Paro - New Delhi mit dem Flieger,  Nachmittags  sind wir wieder in der Hauptstadt Indiens. In der Nacht verlassen wir das Land Richtung Heimat...

Am Ende der Bhutan Motorradtour fliegen wir von Paro aus direkt zurück nach Delhi.
Mittags checken wir in der Aerocity Delhi in das moderne Ibis Hotel ein. Zum Abschluss unserer Tour besuchen wir den Khan Market im südlichen Stadtzentrum, ca 45-60 Minuten mit unserem privaten A/C Luxusbus entfernt. Wir besuchen den "Royal Enfield Flagship Store"  und ein "Farewell Dinner" in eine gute Resto Bar , das Smokey´s BBQ für unser Abschiedsdinner. Dann gehts zurück richtung Airport und Ibis Hotel. Wer nicht gleich nachts nach Hause fliegt kann im Ibis Hotel übernachten, den Transfer zum New Delhi Airport organisieren wir auf jeden Fall auch am nächsten Tag noch..

 


 

14. Tag:  Abreise von New Delhi


 


 

Hinweis:

Wie bei allen Reisen in exotische, touristisch weniger strukturierte Reiseländer, kann es unter Umständen nötig werden, das Programm an aktuelle Gegebenheiten anzupassen.

 


 

 

Bhutan Motorradtouren - Gruppengröße:

meistens 8 bis 14 Motorradfahrer und 2- 5 Sozia die auch im Begleit-Jeep mitfahren können, wann immer sie wollen..

Mindestteilnehmerzahl: 6 Motorradfahrer

Wir fahren auf  500cc Royal Enfield Bullets ( Baujahr 2013-2015 ) mit E. Starter, Linksschaltung und 5 Gang Getriebe, Scheibenbremse vorne, großen, stabilen Leder Satteltaschen, Sturzbügel und Doppelhupe !

Bhutan Motorradreise - Unsere Leistungen:

 

  • 2 Anschlussflüge in Indien und von Bhutan nach Indien zurück

  • 13  Übernachtungen im Doppelzimmer in Hotels oder Guesthouses

  • Vollpension, Mittags Lunch ist im Preis eingeschlossen ( ausser in Indien am Ende der Tour , da nur Frühstück und Dinner )

  • Mietmotorrad Enfield Bullet 500 inkl. Vollkaskoversicherung mit 500 Euro Selbstbeteiligung

  • Alle Schmierstoffe für die Motorräder, inkl. Benzin und Öl

  • Erfahrener deutsch und englischsprechender Reiseleiter während der gesamten Reise    
      
  • Begleitfahrzeug für den Gepäcktransport (und für Ersatzteile der Motorräder) 

  • Erste-Hilfe-Koffer mit Grundausstattung der nötigsten Medikamente) 

  • Englisch sprechender örtlicher Mechaniker im Begleitfahrzeug, der auch als Ersatzfahrer zur Verfügung steht

  • alle notwendigen Genehmigungen für die Motorräder, die Anerkennung des internationalen Führerscheines für Bhutan, und das Bhutan-Visum

  • Eintrittsgelder (ohne Kamera- und Videogebühren)

  • Sonder- Erlaubnisgebühren für die Straßennutzung, Brückenmaut etc.

  • Eine Straßenkarte von Bhutan

  • Ein exklusives Tour-T- Shirt  

  • Flughafentransfers 
  • Das Bhutan Visum

 

 Bhutan Motorradtouren - Nicht eingeschlossen:

    

  • Der internationale Flug nach New Delhi (oder auch Bangkok ) und zurück

  • Getränke und Kaffeepausen, Lunch in Indien auf der An- und Abreise

  • Gebühren für das Indien-Visum 

  • Reiserücktrittskostenversicherung

  • Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport im Notfall

  • persönliche Ausgaben

 

Preise für die Bhutan-Intensiv-Motorradtouren findet ihr hier

 

 


 

 

Individuelle Bhutan Motorradtouren für private Gruppen ab 2 Personen und 4 Tagen Aufenthalt organisieren wir gerne für sie das ganze Jahr hindurch.

 

Wir machen Ihnen gerne ein persönliches Angebot, und das nicht nur für Motorradfahrer ! 

   Owner of this website and copyright holder : Peter´s Classic Bike Adventure Tours ® Pvt. Ltd ( Cyprus ) Registered Office : Aristo Centre 1, Apriliou , 8 - Block B CY - 8011 Paphos - Republic of Cyprus     

426733824-2.5.28