Sri Lanka - Tropical Biking Fun – Ceylon

SRI_LANKA_GROUP_2004bigger

Das tropische Biker Insel Paradies entdecken auf dem Rücken unserer 250cc Enduros und Road Bikes !

"Ayubowan" - Willkommen auf Sri Lanka

Eine paradiesischen Tropeninsel, die man gerne als "Perle im Indischen Ozean" tituliert. Mit ihren 65.610 km² ist sie eineinhalb Mal so groß wie die Schweiz, bietet steinerne Relikte alter Hochkulturen und faszinierende landschaftliche Kontraste zwischen Küste und Hochland. Fast überall zeigen sich die Menschen immens freundlich. Tropische Bergwälder und malerische Küsten in einem Land des Lächelns

Diese Insel ist ein Traum: im Hinterland hohe Berge, mit Teeplantagen und Urwäldern überzogen, an den Küsten lange, weiße Sandstrände mit Schatten spendenden Palmen. Und rund herum das türkisfarbene Wasser des Indischen Ozeans mit Badewannentemperatur. Ja, Buddha hatte einen besonderen Sinn für das Wundervolle im Leben.
Und deshalb trifft man auf Sri Lanka fast überall auf seine Spuren. Während die Einheimischen mit ihren Elefanten jenseits aller Wege überall hinkommen, gibt es für Motorradfahrer allerlei fein gewundene Sträßchen, die sich zwischen Bergen, Reisfeldern und Tempeln schier endlos schlängeln.

Genau das richtige Terrain für unsere topp gewarteten und äußerst handlichen 250er- Enduros. Mit ihnen lässt sich die fantastische Insel in sanften Schwüngen wunderbar durchkämmen. Womit klar ist, dass das Paradies nunmehr gefunden und „erfahrbar“ ist.
Aktuell im März 2012 : Hier der Link zu den besten Bilder von der erfolgreich beendeten Sri Lanka Motorrad "Pilot"Tour im Februar 2012 , die erste Tour nach einer 6 jährigen Pause..
 
Die nächsten Sri Lanka Motorradtouren sind bereits fest geplant für Februar 2016 und Februar 2017 !

SRI_LANKA_CBA_1 CBA_SRI_LANKA_2012_3 CBA_SRI_LANKA_2012_2 SRI_LANKA_TOUR_FEB_2012_R SRI_LANKA_TOUR_FEB_2012_H

GROUP_SRI_LANKA_FEB_2012 SRI_LANKA_TOUR_FEB_2012_O SRI_LANKA_TOUR_FEB_2012_D SRI_LANKA_TOUR_FEB_2012_M

Sri Lanka, die kleine Insel südlich von Indien, ist bekannt für lange, von Palmen umsäumte Strände, tropisches Klima und ein Meer, in dem es vor bunten Fischen nur so wimmelt.
Doch das ist noch längst nicht alles, was der Inselstaat im Urlaub zu bieten hat. Auch Sri Lanka-Fans sind sich uneins:
Sind die sanften Hügel des Hochlandes das Schönste am Urlaubsparadies? Sind es die Nationalparks mit ihrer vielfältigen Tierwelt? Oder ist es doch die exotische Unterwasserwelt?
Fliegen Sie hin und finden Sie es heraus!

Wir haben bereits 5 Motorrad - Gruppenreisen und einige Explorationstouren auf Sri Lanka zwischen 2000 und 2006 durchgeführt, leider mußten wir dann einige Jahre pausieren. Jetzt herrscht ein harmonischer Frieden auf der ganzen Insel, und wir sind wieder da !

Unser Team ist "Tour-erfahren" und begeistert von dieser ganz besonderen Insel – wir freuen uns auf gemeinsame tropischen Motorrad Abenteuer.

"Let Us Enjoy Together………….The Art Of Tropical Cruising…"


TIZ_SRI_LANKA15 TIZ_SRI_LANKA17 TIZ_SRI_LANKA19 TIZ_SRI_LANKA20

 


 

TIZ_SRI_LANKA13 TIZ_SRI_LANKA06 TIZ_SRI_LANKA07 TIZ_SRI_LANKA09 CBA_SRI_LANKA_2012_9


Sri Lanka Motorradtouren - Kurzinfo

Gesamtstrecke

ca. 1.900 km

Tagesetappen

80 - 240 km

Strassenzustand

Sowohl gut ausgebaute Straßen als auch Nebensträßchen mit nicht immer gutem Asphalt, einige kurze Schotter- und Waldpisten

Motorräder

Suzuki DR 250, Yamaha 250 und Honda XL 250R Enduros

Honda CB 250 oder Suzuki Street Bikes ( besonders geeignet für Sozia und wenns etwas bequemer sein darf...)

Fahrkönnen

Sri Lanka Motorrad Tour ist für ungeübte Motorradfahrer nicht geeignet. Das Motorrad sollte auf der Straße sicher beherrscht werden. Schotterpassagen sollten kein Problem darstellen

Unterkunft

Saubere und landestypische Unterkünfte, aber auch Hotels der gehobenen Mittelklasse

Küche

Meist lokale südasiatische Spezialitäten – viel tropisches Obst und Meeresfrüchte, Currys und interessante Reisgerichte, stets gut gewürzt und frisch zubereitet, mitunter recht scharf. Es gibt allerdings immer auch internationale Gerichte für die europäischen Geschmacksnerven

Klima

Außer in den höheren Lagen tropische Temperaturen, tagsüber bis 30 Grad, nachts nicht unter 18 Grad. Geringe Regenwahrscheinlichkeit, mit kurzen tropischen Schauern muss allerdings gerechnet werden

Partner

Die Reisen werden in Zusammenarbeit mit dem MOTORRAD ACTION TEAM der Zeitschrift MOTORRAD durchgeführt.

Leistungen

14 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad/WC, 14x Frühstück und 12x Abendessen, Motorrad, deutsche Reiseleitung, Gepäckfahrzeug, Mechanikerservice, Transfers, Eintrittsgelder der beschriebenen Besichtigungen , Jeepsafari im National Park, Reisesicherungsschein

Nicht eingeschlossen

Benzin ( ca 70 € ) , Mittagessen, 2x "a la carte"- Dinner in Arugam Bay, Getränke, Elefantenritt, Rifer Rafting oder Canyoning ( ca 15 € ) Reiserücktrittskosten- Versicherung, der Flug nach Colombo und zurück


SRI_LANKA_TOUR_FEB_2012_E

Sri Lanka Motorradreisen

Die nächsten Sri Lanka Motorrad Tour Termine :

Im Moment sind keine Touren geplant

Privaten Gruppen ab 6 Bikern organisieren wir gerne individuelle Touren

 

 

Sri Lanka Motorradtour Karte ( anklicken zur Vergrößerung ) Das detailierte Tages - Si Lanka Tour - Routing
SRI_LANKA_TOUR_FEB_2012_BG 1. Tag

Linienflug am Nachmittag/ Abend von Frankfurt direkt nach Colombo, der Hauptstadt Sri Lankas
web094 2. Tag

Heute ist der erste Tag des Sri Lanka Motorradtour. Ankunft auf dem International Airport von Colombo. Am Airport Ausgang wartet der lokale Mitarbeiter unseres Reiseleiter Teams, und nach einer knapp halbstündigen Busfahrt erreichen wir unser erstes Quartier am Strand von Negombo, das Paradise Beach Resort.. Nach dem Begrüßungsdrink beziehen wir unsere Zimmer, und haben wir dann noch reichlich Zeit am Strand und Pool zum Relaxen, bevor wir uns zu unserem Welcome-Dinner wieder zusammen finden.
SRI_LANKA_TOUR_FEB_2012_G 3. Tag:

Heute fahren wir die erste Etappe unserer Rundreise, von Negombo nach Sigiriya. Ein guter Mix aus einsamen Landstraßen und quirligen Ortsdurchfahrten, sogar ein kurzes Stück auf dem Highway No.1 lassen bei uns Motorradfahrern keine Langweile aufkommen.
Am Nachmittag kommen wir in Habarana bei Sigiriya an und beziehen unser komfortables Sorowwa Resort. Hier besteht die Möglichkeit zu einem stimmungvollen Elefantenritt um den kleinen Stausee. Buffet Dinner mit einheimischen und internationalen Gerichten im Resort.

Tagesetappe ca. 160 km
SRI_LANKA_TOUR_FEB_2012_C

4. Tag: Der Felsen von Sigiriya

Der Felsen von Sigiriya ist ein besonderes Stück singhalesischer Kultur. Hier hielt sich einst der Bruder des rechtmäßigen Herrschers verschanzt, nachdem er aus Raffgier und Machtbesessenheit seinen Vater ermordet hatte und sich selbst zum König machte. Von seinem Palast dort droben regierte er sein Volk, bis sein Bruder ihn in den Kampf lockte und er sich aus Angst vor den Folterungen selbst die Kehle durchschnitt. Heute ist es wichtig, vor den ganzen Besuchermassen den Felsen zu erklimmen, deshalb werden wir gleich nach dem frühen Frühstück den Aufstieg wagen, denn unser Hotel liegt nur 10 km entfernt. Wenn die ersten Busse einlaufen und der Felsen überquillt, sitzen wir schon fast wieder unseren Bikes und cruisen durch die traumhaften Naturlandschaften.
Auf wunderschönen Straßen bis nach Kandy. Sie war von 1500 bis 1800 die letzte Königsstadt Sri Lankas und hat eine ganz besondere, fast märchenhafte Atmosphäre. Wir beziehen unsere Zimmer im Hotel an den Ufern des Milchsees, in dem über einen Meter lange Varane schwimmen, wie bei uns die weißen Schwäne, weswegen letztere hier wohl auch nicht zu finden sind.

Dafür hängen über unseren Köpfen die sogenannten Flughunde, die größten Fledertiere der Welt, in den Bäumen. Keine Angst, sie bellen nicht und sie beißen auch nicht, außer in Baumobst, welches zu ihrer bevorzugten Nahrung gehört. Hatten wir schon erwähnt, dass Sri Lanka auch ganz schön exotisch sein kann?


Übernachtung im 170 Jahre alten Hotel "Suisse", einst Kolonialresidenz der Engländer. Tagesetappe ca. 160 km

 

SRI_LANKA_CBA_6 5. Tag: Zahn Tempel

Heute besuchen wir ganz in der Frühe den berühmten “Zahn–Tempel”, ein buddhistisches Heiligtum der Stadt. Danach kehren wir zunächst ins Hotel zurück, um ein opulentes Frühstück im alten Kolonialstil zu uns zu nehmen. Wer hier nicht auf seine Kosten kommt...

Am späten Vormittag steht ein Leckerbissen der anderen Art auf dem Programm: einer für den Motorradfahrer in uns allen. Die Tagestour in die “Knuckles Range- Berge”... 150 km Bergsträßchen und Kurventango durch Teeplantagen und Bergwälder, Fahrspaß vom Feinsten! Abends geht es dann auf Shopping und Erkundungstour ins Städtchen, danach zum Dinner und zur Übernachtung ins gleiche Hotel wie am Vortag.

Tagesetappe ca. 100 km
SRI_LANKA_TOUR_FEB_2012_L 6. Tag: Wasgomuwa Natur Parks

Von Kandy aus geht es zunächst in Richtung Norden nach Matale, wo wir uns einen der vielen „Spice“ also Gewürzgärten anschauen. Hier wird anschaulich erklärt, aus welchen Blättern beispielsweise die Grundsubstanz für den grünen Curry gewonnen wird oder wie aus Sandelholz ein wertvoller Geruchsstoff für Parfüm in der ganzen Welt entsteht. Kurz hinter Matale zweigt die Straße unvermittelt ab, hinein in die wilden Ausläufer der „Knuckles Range“, der wir durch zunächst noch flaches Land später kurvenreich hinauf folgen bis in die Höhen der Tee- und Kaffeeplantagen. An einem wunderschönen Gebirgsbach halten wir an, um ein Bad zu nehmen. Weiter geht es durch unberührte Natur fast bis zum Haupteingang des Wasgomuwa Natur Parks. Hier leben noch große Bestände von wilden Elefanten. Wir haben Gelegenheit, uns Ihnen auf einer Safari bis auf wenige Meter zu nähern, wenn uns das Glück hold sein sollte. Aber es gibt auch viele andere Tiere zu entdecken in diesem herrlichen Park.

Abends übernachten wir an einem idyllischen See in einem kleine "Willy´s Safari Hotel"- mit erfrischendem Pool, ganz in der Nähe.

Tagesetappe ca. 150 km
SRI_LANKA_TOUR_FEB_2012_N 7. Tag:

Heute geht es hoch hinauf: Wir fahren durch fantastische Landschaften entlang leuchtend grüner Reisfelder und steiler Teeplantagen, in denen die bunt gekleideten Pflückerinnen ihrer harten Tagesarbeit nachgehen, damit auch für uns in Europa der leckere Ceylon-Tee in der Tasse dampft.

Herrliche Bergstraßen bringen uns bis zum Ella Gap, wo die Berge urplötzlich mit markanten letzten Klippen in die Ebene hinabstürzen bis zur ceylonesischen Ostküste. Übernachtung und Dinner im "County Comfort Inn" oder im “Grand Ella Motel”.

Tagesetappe ca. 150 km
SRI_LANKA_TOUR_FEB_2012_K

8. Tag: Tee-Plantage

Noch vor dem Frügstück bietet sich eine kleine Trekking Tour zum "Little Adams´Peak an, wo uns eine spektakulärer Aussicht tief hinab in die Ebene erwartet. Wir durchfahren das stark an Schottland erinnernde Hochplateau der sogenannten „Hortons Plains“. Hier haben wir die Gelegenheit zu einer zweistündigen Wanderung (8 km) zum spektakulären „World’s End“, einem urplötzlichen steilen Abhang von 1.650 m Tiefe. Oder wir fahren, als echte Biker dürfen wir diese Option ohne schlechtes Gewissen in Erwägung ziehen, zum Poor Man’s World’s End, das auch mit dem Motorrad direkt erreichbar ist. Diese Entscheidung fällt der Wettergott – oder der Tourguide. Denn die anspruchsvollen Strecken mitten durch die Teeplantagen auf teilweise unbefestigten Straßen werden uns noch ein bisschen fordern. Und schließlich belohnen mit Ausblicken und Einblicken in eine andere Welt. Und in eine Tee-Fabrik, wo wir lernen werden, wie kompliziert die Fermentierung des Tees sein kann...
Abends dann kommen wir erschöpft aber glücklich zurück in unser kleines Hotel am Rande der Klippen.

Tagesetappe ca. 160 km

SRI_LANKA_TOUR_FEB_2012_J

09. Tag: Surfer Strand Anugam Bay

Der Tag könnte wieder beginnen mit einem morgendlichen Spaziergang zu den höchsten Klippen des Ella Gap und einmal per pedes durch die Teeplantagen. Danach geht es zum Frühstück und kurz danach hinab an die Ostküste. Über gewundene Sträßchen und durch dichte Dschungelgebiete erreichen wir den Fischerhafen Pottuvil. Und von dort bis zu Ceylons berühmten Surfer Strand Anugam Bay ist es nur noch wenige Minuten auf dem Motorrad.

Aber Vorsicht! Denn auch hier gibt es wilde Elefanten, und es ist kein Spaß, wenn diese plötzlich vor einem auf der Straße stehen. Und wenn ein Elefant mit den Ohren wedelt und laut trompetet, dann macht er das nicht als Kabarett-Stückchen. Aber vielleicht haben wir ja Glück und sehen gar keinen...

Dinner und Übernachtung in einem kleinen familären "Stardust Resort" direkt am Strand des Indischen Ozeans. Das Resort unter dänischer Führung ist berühmt für sein Spezialitäten - Restaurant, deshalb essen wir am Abend "a la carte" und das Dinner ist nicht im Tourpreis enthalten.

Tagesetappe ca. 160 km

SRI_LANKA_TOUR_FEB_2012_S

10. Tag:

Heute ist ein Strandtag angesagt, wir genießen das klare grünschimmernde Meerwasser und die imposanten Wellen.
Für diejenigen, die das Motorradfahren einfach nicht sein lassen können, haben wir einen kleinen Tagesausflug auf abenteuerlichen Sandstraßen entlang der Küste fast bis zum Ende der Dschungelstraße zum Stranddorf „Panama“ eingeplant. Hier werden wir (eventuell wieder) wilden Elefanten begegnen, und mit etwas Glück auch anderen tropischen Wildtieren.

Aber Vorsicht! Nein, nicht die Elefanten – diesmal sind es die vielen tiefen Wasserdurchquerungen, die einen fordern. Die einsamen, unbesiedelten Strandbuchten laden zu einer kleinen „Robinsonade“ ein...Für Streetbiker bieten wir eine Ausfahrt auf der nagelneuen Küstenstrasse richtung Norden an, traumhafte Aussichten und eine Topstrasse ( dank der Tsunami Hilfe von der EU finanziert ) bieten viel Cruising Fun.
Dinner und Übernachtung in Anugam Bay im legendären "Stardust-Beach-Resort". Das Resort unter dänischer Führung ist berühmt für sein Spezialitäten - Restaurant, deshalb essen wir am Abend "a la carte" und das Dinner ist nicht im Tourpreis enthalten.

Tagesetappe ganz nach Belieben von 0 bis 90 km

SRI_LANKA_TOUR_FEB_2012_U 11. Tag:

Am heutigen Tag müssen wir ein wenig Strecke machen. Dazu bietet sich die neu ausgebaute Hauptstraße an, die uns später als Küstenstraße entlang der schönsten Strände des Südens führt. Wir fahren bis nach Tangalla, unserem südlichsten Übernachtungs-Punkt dieser Tour, und relaxen direkt am Strand in den seit über 20 Jahren unter deutscher Leitung stehenden "Palm Paradise Cabanas", eine Top Adresse mit privater Badebucht. Sand, Wellen, und ein traumhafter Tropengarten, hier erwartet uns "Entsannung pur". Tagesetappe ca. 220 km
IMGP3106

12. Tag:

Strandtag mit Baden, Massagen und einfach mal Ausspannen von den Strapazen des gestrigen Tages – und vom Alltag daheim... oder haben Sie den schon vergessen. Wer die Gashand wieder nicht still halten kann, der fährt in Hafenstädtchen oder zum kleinen Rock-Temple ganz in der Nähe... ansonsten gilt das Motto „easy going“ ...

Für die Biking- und Kulturversessenen bieten wir alternativ eine große Ganztages-Ausfahrt entlang der Südküste ins 80km entfernete Galle an, einst Sitz der Holländer auf Cylon, und bis heute ein echtes Freilichmuseum der Kolonialzeit.

Tagesetappe 0 bis maximal 180 km

SRI_LANKA_TOUR_FEB_2012_X 13. Tag:

Können Sie es durch das Meeresrauschen überhaupt hören? Der Berg ruft. Deshalb verabschieden wir uns heute von der Südküste und fahren nordwärts durch wildes Bergland und endlose Plantagen zurück in die Mountain Range. Doch kurz bevor wir die hohen Berge erreichen, übernachten wir an Ihrem Fusse noch einmal im Kolonialstil "Resthouse" in Belihul Oya.

Tagesetappe ca. 190 km
IMGP2818

14. Tag: Adams Peak

Keine Sri Lanka Reise ohne ihn. Ohne den Berg, der Sie hierher gerufen hat. Die Rede ist vom Adams Peak, der mit stolzen 2243 Metern höchsten Erhebung Sri Lankas. Wir nähern uns seiner Majestät von der Paradeseite her, so nah es eben geht und machen Pause in Dalhouse, um ihm unsere Ehre zu erweisen – denn er ist, wie sollte es auf Sri Lanka anders sein – ein heiliger Berg. Von hier aus haben wir einen wunderbaren Blick auf die gesamten Maskeliya Range.

Auf kurvigen Bergstraßen geht es dann gemütlich weiter in Richtung Norden und irgendwann hinab in das dicht bewaldete Dschungel- Tal des „Kelani Ganga“- Flusses, der in den 50er Jahren Berühmtheit erlangte, als man hier den Kriegs- und Abenteuerfilm „die Brücke am Kwai“ drehte. Am Nachmittag besteht die Gelegenheit zu einer gut einstündigen River Rafting Tour oder zu einem kurzen Dschungel Trekking, eventuell sogar ein Jungle Canyoning ...

Dinner und Übernachtung im „Borderlands Adventure Resort“ direkt am romantischen „Kelani Ganga“-Fluss gelegen, der richtige Platz für ein echtes Jungle Abenteuer. Wir übernachten in stationären Luxus Zelten auf Holz-Plattformen direkt am Fluß , ausgestattet mit stabilen Betten und richtigen Matrazen, "Camping light".....

Tagesetappe ca. 180 km

SRI_LANKA_TOUR_FEB_2012_B 15. Tag: Colombo

Der letzte Tag unseres Sri Lanka Bike Tour. Auf Nebenstraßen fahren wir hinaus aus den Bergen und umfahren großzügig das verwirrende Verkehrschaos rund um die Millionenstadt Colombo. Ein letztes Mal kreuzen wir durch die Kautschuk Plantagen und Hügelland. Am Mittag erreichen wir unser Ziel, den Start- und Zielort Negombo. Rückgabe der Motorräder. Übernachtung im Strandhotel in Negombo. Gemütliches Abschiedsdinner und danach „Pub & Disco Night“... zum Abschied von Sri Lanka...

Tagesetappe ca. 100 km
SRI_LANKA_TOUR_FEB_2012_Z 16. Tag:

Nach dem Frühstück, Transfer zum Flughafen, denn unser Flieger in Richtung Heimat startet heute.

Später dann die glückliche Ankunft zu Hause....
Änderungen im Sri Lanka Motorradreise Programm vorbehalten!

TIZ_SRI_LANKA31 SRI_LANKA_TOUR_FEB_2012_BD


Hier eine Leser-Reportage über eine Sri Lanka Motorrad Tour aus dem TOURENFAHRER zum Download
 

Hier eine Diashow der Tour 2006 - Hier die besten Bilder von der aktuellen Sri Lanka Motorrad Tour im Februar 2012

Photographers : Tiziana Warmerdam, Peter Paulo Dos Santos und andere

Copyright : Peter´s Classic Bike Adventure Tours (P) Ltd. India


CBA_SRI_LANKA_2012_7 SRI_LANKA_TOUR_FEB_2012_A SRI_LANKA_CBA_7 SRI_LANKA_TOUR_FEB_2012_BA

 


 

 

TIZ_SRI_LANKA02 TIZ_SRI_LANKA27 TIZ_SRI_LANKA21 TIZ_SRI_LANKA30

 


 

 

 

   Owner of this website and copyright holder : Peter´s Classic Bike Adventure Tours ® Pvt. Ltd ( Cyprus ) Registered Office : Aristo Centre 1, Apriliou , 8 - Block B CY - 8011 Paphos - Republic of Cyprus     

426733824-2.5.28