Registered Office
8, 1st Apriliou, Aristo Center,
Block B Off. 203
8011 Pafos, Paphos, Cyprus

Head Office in India
Peter’s Classic Bike Adventure Tours Ltd.
Vinod Kaisth, Manager, Tel. +919318585385
Casa Kath Kuni, Sonaughi, 175104 Village Archandi
Kullu Valley, Himachal Pradesh, India

Allgemeine Geschäftsbedingungen
für alle Classic Bike Adventures – Motorradreisen in Indien, Nepal und Bhutan

(Update 01.2020)

Wir bestätigen die Tour Teilnahme verbindlich sofort nach Erhalt der Anzahlung von 500 EUR pro Person. Bei allen Bhutan Touren ist der Anzahlungsbetrag 1.000 EUR.

Die Zahlung des Restbetrages ist spätestens 6 Wochen/42 Tage vor Tour Start zu überweisen.

Unsere Bankverbindung ist :

Kontoinhaber: Peters Classic Bike Adventure Tours Ltd.
Addresse: 8, 1st Apriliou, Aristo Center, Block B, Off. 203, 8011 Pafos, Paphos, Cyprus
Bank: Bank of Cyprus Ltd.
Konto Nr.: 357019837527
IBAN – Nr: CY69002001950000357019837527

Swift – Nr: BCYPCY2N
BIC Nr.: BCYPCY2NXXX
Bank Addresse: Sistassinos St Ayia Paraskevi Strovolos Nicosia – Cyprus

Zusammen mit der Anzahlung brauche ich von jedem Tourteilnehmer folgende Informationen:
  • Seid Ihr Biker oder Sozia/ Jeepmitfahrer?
  • Wollt Ihr ein Einzelzimmer buchen oder ein ½ Doppelzimmer, wenn ja mit wem?
  • Ich brauche Euren kompletten Namen wie im Reisepass geschrieben und das Geburtsdatum.
  • Habt Ihr eventuell Interesse an einer Exkursion zum Taj Mahal nach Agra am Ende der Motorrad-Tour , wenn die Tour in New Delhi endet.

Die Stornobedingungen:

500 EUR ist unsere Stornogebühr bis 8 Wochen vor Reisebeginn, bei Bhutan Touren 1.000 EUR. 60 Tage bis 14 Tage vor Reisebeginn beträgt die Stornogebühr 50% des Reisepreises. Die letzten 13 Tage vor Reisebeginn ist im Falle einer Stornierung der komplette Reisepreis fällig.

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung.

Für die Tour Teilnahme und die Benutzung unsere Motorräder gelten unsere besonderen Bedingungen, die zum Beginn der Reise zu unterschreiben sind.

Unser Mantra

Wir sind jetzt seit 30 Jahren im Motorrad-Reisegeschäft tätig, ohne auch nur einen Rechtsstreit mit einem unserer Tourteilnehmer.

Unser Geschäft basiert auf Vertrauen und Verständnis, Zusammenarbeit und Kommunikation. Wir sind aus Leib und Seele Biker und lieben es, mit Leuten wie Euch zu arbeiten. Offen, ehrlich und einfach. Deshalb reichen uns auch diese sehr kurzen, klaren Geschäftsbedingungen, den Rest regeln wir im persönlichen Kontakt, auf Augenhöhe…

  • Wir wollen unseren Stammgästen und Frühbuchern mit einem speziellen Freundschaftsdiscount entgegenkommen.

Wenn Ihr bis 12 Monate vor dem Tour Start bei uns bucht, dann bieten wir Euch ab sofort 5% auf den regulären Tour Preis an. Diese können  wir entweder gleich vom Tour Preis abziehen, oder für Euch an eines unserer beiden langfristig unterstützen „Entwicklungshilfe Projekte“ überweisen:

Eure Entscheidung!

P.S. Wenn Ihr schon 2 mal mit uns auf Tour gewesen seid, dann qualifiziert Ihr Euch hier als „Stammgäste“.

Unsere Firmenadresse (Registered Office):

PETERS CLASSIC BIKE ADVENTURE TOURS PRIVATE LIMITED
RAGINI COTTAGES, V.P.O. NAGGAR TEHSIL KULLU, KULLU – 175130, Himachal Pradesh, INDIA
Managing Director: Mr. Vinod Kaistha
Company Phone: +91.9318585385

VEREINBARUNG FÜR DIE MOTORRAD REISE

zwischen den Teilnehmern und dem Veranstalter vor Ort:

M/S Peter´s Classic Bike Adventure Tours Pvt. Ltd. (India)
( update 03.2018)


Voraussetzung für die Teilnahme an unseren Touren ist der Besitz des Motorradführerscheins und des internationalen Führerscheins, sowie der Abschluss einer Reise-Kranken- und Unfallversicherung für den Zeitraum der Tour. Die entsprechenden Dokumente sind mit dem Reisepass und den von uns übergebenen Motorraddokumenten während der gesamten Tour mitzuführen.
Alle auftretenden Defekte, ungewöhnlichen Betriebsgeräusche oder Fahrverhalten sind bitte sofort dem Tourguide oder Mechaniker mitzuteilen. Die maximale Geschwindigkeit von 80 km/h sollte höchstens einmal kurzfristig (z.B.: zum Überholen) überschritten werden. Die optimale Dauer- Geschwindigkeit bei geraden Strecken ist 70 km/h. Bergauf sollte die Geschwindigkeit deutlich geringer sein. Eine Enfield Bullet sollte nie länger als eine Minute mit Vollgas gefahren werden. Motorschäden aufgrund von Überhitzung/ zu hoher Geschwindigkeit werden dem Fahrer in Rechnung gestellt.

Verkehr: Der Fahrer ist ausschließlich, auch wenn er dem Tourguide folgt, für die Einhaltung der Verkehrsregeln und für die gefahrene Geschwindigkeit sowie sein dem Verkehr angepasstes Fahrverhalten selbst verantwortlich. Er wird sich von den Tourguides über das ungewöhnliche Benehmen der indischen/ nepalesischen Verkehrsteilnehmer aufklären und über die technischen Besonderheiten der Enfield-Motorräder informieren lassen.

Versicherung: Alle Reiseteilnehmer haben die Motorräder von uns kostenlos überlassen bekommen, als Teil eines Reisepaketes einer Abenteuer/Sportreise die unsere Firma für alle Teilnehmer organisiert hat. Es findet KEINE MOTORRADVERMIETUNG statt. Die Teilnehmer haben keine Miete für die Motorräder gezahlt und erklären das genau so auf eventuelle Anfrage von Behörden/ oder der Polizei….. Sonst erlischt nämlich der Versicherungsschutz, weil die kommerzielle Vermietung der Motorräder in Indien nicht mehr zu versichern ist.

Alle Maschinen sind vollkaskoversichert. Die Selbstbeteiligung für Schäden am Motorrad ist pro Schadensfall auf maximal 500 Euro begrenzt. Bei Unfällen mit Fremdschäden die durch den Tour Teilnehmer verursacht wurden empfiehlt sich oftmals eine direkte Schadensregulierung vor Ort unter der Vermittlung des Tourguides und ohne Hinzuziehung der Polizei. In diesem Fall übernimmt erfahrungsgemäß der Motorradmieter die Kosten, gerade wenn durch eine Hinzuziehung der Polizei lange Wartereien, obligatorische Bakschisch Zahlungen und hohe Tour Folgekosten durch Zeitverzögerungen zu befürchten sind.

Eine solche direkte Vorgehensweise macht allerdings eine Regelung von Schäden durch die Versicherung unmöglich, da kein Polizeireport erstellt wird. Der Teilnehmer entscheidet in Absprache mit dem Tourguide über die angebrachte Vorgehensweise im Einzelfall. In diesem Falle trägt der Teilnehmer alle Unfallkosten, auch für Kosten, die durch Krankheit oder Verletzung des Tour Teilnehmers entstehen. Auch für die indirekten Folgekosten durch Tour Verlängerung, Umbuchungen, Motorradtransportkosten haftet der Teilnehmer. ( bzw. zahlt seine Auslands-Unfall und – Krankenversicherung).

Kaution: Bei der Übernahme der Motorräder hinterlegt jeder Motorradmieter eine Kaution (500 Euro oder USD in bar) bei der Reiseleitung, die bei Rückgabe der unbeschädigten Enfield Motorräder zurückgezahlt wird.
Diese Kaution ist gleichzeitig die maximale Selbstbeteiligung bei selbstverschuldeten Unfällen für Schäden am eigenen Mietmotorrad oder Schäden an Dritten. Auch bei Schäden an Dritten wird im Rahmen der Haftpflichtversicherung die Selbstbeteiligung fällig.

Zur Erläuterung:Im indischen Versicherungssystem gilt der Selbstbehalt bei jedem Unfall, nicht nur im Falle der Vollkasko am eigenen Fahrzeug. Auch wenn Sie Dritten einen Schaden zufügen, müssen Sie den vollen Selbstbehalt zahlen.
Die Kaution dient auch der eventuell notwendigen Finanzierung von Hilfeleistungen im Krankheitsfall (Notfall).

Diebstahlversicherung / Reisegepäck: Die Motorräder sind gegen Diebstahl versichert, nicht jedoch das mitgeführte Gepäck. Für das persönliche Reisegepäck und den sicheren Transport ist der Mieter während der gesamten Rundreise selbst verantwortlich. Die Agentur übernimmt keine Haftung für beschädigtes oder verlorengegangenes Gepäck. Genau deshalb ist eine Reisegepäckversicherung äußerst sinnvoll. (Es ist zwar noch nichts weggekommen, aber man kann nicht vorsichtig und versichert genug sein.)

Während der Touren gilt:
Jeder selbstfahrende Gruppenteilnehmer erklärt sich zur Einhaltung der allgemeinen Regeln für das Fahren in der Gruppe bereit.
Anweisungen des Tourguides bezüglich des notwendigen Fahrverhaltens und zur Aufrechterhaltung der Gruppendisziplin und Sicherheit sind von jedem Gruppenmitglied zu befolgen.
Die Grundregel ist das Fahren in einer „Kommunizierenden Kette“, das heißt, jeder versucht sowohl zum vorausfahrenden als auch zum nachfolgenden Biker Sichtkontakt zu halten (Fahren also auf Sichtweite des Nachfolgers). Dabei gilt, der Vordermann ist für seinen Hintermann verantwortlich, nicht umgekehrt! Geht der Sichtkontakt verloren, wird gut sichtbar an der Strecke angehalten, bis der Tourguide oder der Begleitjeep auftauchen.
Der Motorradmieter ist tagsüber für das gesicherte Abstellen des Motorrades verantwortlich und haftet für am Motorrad zurückgelassene Gegenstände. Der Tourguide übernimmt auf den von ihm ausgewählten Abstellplätzen während der Übernachtungen das Diebstahlrisiko für das Motorrad, nicht aber für am Motorrad verbliebenes Zubehör oder Gepäck.
Der Tourguide behält sich das Entscheidungsrecht vor, welche Etappen mitunter nur ohne Beifahrer sicher und materialschonend mit der Enfield Bullet zu absolvieren sind.
Der Veranstalter empfiehlt das Benutzen von Motorradhelmen und Schutzkleidung.
Individuelle Ausfahrten sind in jedem Falle nur nach Information und mit ausdrücklichem Einverständnis des Tourguides möglich.

Jeder Teilnehmer/in sollte noch einmal für sich persönlich prüfen, ob Sie ihr Motorrad im Straßenverkehr und unter den zu erwartenden Straßenverhältnissen der gewählten Tour sicher beherrschen können. Für Rückfragen bezüglich des „Schwierigkeitsgrades“ beraten wir Sie gerne individuell.

Wir behalten uns als letzte aller Möglichkeiten ausdrücklich vor, Reiseteilnehmer, die warum auch immer fahrerisch überfordert sind, im Sinne ihrer eigenen und der Sicherheit der Mitfahrer die Benutzung des Motorrades zur Teilnahme an der Tour zu untersagen.


Allgemeine Geschäftsbedingungen
für alle Classic Bike Adventures – Motorradreisen in China und Tibet (Englische Version)

( Update 10.2019 )

Booking and Booking Confirmation

We will confirm your booking as soon as we have received your advance payment of 500 EUR / or US$ Dollar per person, deposited to our bank account.
Balance or remaining payment is due at least 6 weeks/42 days before the tour starts.
With the booking you agree to the agreement outlined in this document.

Insurance and liabilities on motorbike tours with a provisional Chinese driver’s license:

Our motorbikes are insured according to Chinese law. This law-insurance only provides financial insurance of damages to third parties up to an amount of approximately EUR 11.000,-.
This insurance does not include financial compensations in the case of civil complains / law suits.

The above mentioned amount of damage cover refers to the so called „primary damage“, e.g. costs for hospitalization (of the damaged person, not the motorbike rider) or costs of repair for third party vehicles, but not on civil complains in the case of negligence by the damage causing motorbike driver.
Currently, there is no Chinese insurance company which provides a personal insurance of the motorbike rider or the motorbike itself. Not only for motorbiking, there are no personal insurances for other (motor)- sports like cycling, parachuting and many more. Because of that, it is important, that the participants have to care about an accident insurance by themselves and also to take the proof of insurance with them at any time.

Cancellation policy:

In case of a cancellation at least 6 weeks before the start of the tour, the fee will be 500,00 EUR/US Dollars. From 42 days until 8 days before tour start the fee will be 50% of the tour price. Cancellation 7 days or less before tour start the full booking price will be due. We recommend having booked a travel insurance package to cover all eventualities in your home country before you start the tour.

Before the start of the tour every participant is expected to sign an agreement/waiver regarding the use of the motor bikes.

Deposit for motorbikes: (partial cover)

The cash-deposit includes the following deposits:

  • Shineray X5 400: EUR/US$ 500
  • BMW G 310 GS: EUR/US$ 1.000
  • BMW F 800 GS: EUR/US$ 1.500

Damages which are caused by participants are limited to the deposited amount. In case of damages caused by gross negligence or malicious action of the participant, we reserve the right to claim higher amounts up to the current replacement cost of the vehicle according to Chinese law. This also includes damages caused by non-compliance/infringement of Chinese laws such as the speed limit or drunk driving. The driver is expected to make a deposit as outlines above in cash to the tour guide for the motorcycle. This amount will be reimbursed at the conclusion of the tour. This down payment can be used for any emergency which may arise during the tour.

Theft:

The motorcycles are insured against theft, but not the personal luggage of the participant. Every participant is responsible for the safety of his/her own luggage.

Documentation

Documentation should include a valid national driver’s license, and adequate medical insurance coverage for the duration of the tour. All necessary documents have to be send as scans to Tibetmoto by email 8 weeks before tour start. These documents are:

  • Passport
  • Chinese visa
  • International driving license (not national), issued by the country which issued your passport – Passport style head and shoulders picture

Tour briefing and rental contract

Upon arrival and before the handover of the motorcycle, you are required to sign a rental contract for the

duration of the tour and the tour briefing, given by your tourguide in which local traffic laws are outlined.

Indemnification

Each participant is aware of the risks of motorcycling and responsible for their own actions which operating a motorcycle.